1.9.2015
Nun hatte ich bereits mehrfach über Probleme und Optimierungen meiner Warmwassererzeugung berichtet. Auch möchte man denken "Wann hört der endlich mal mit dem Optimieren auf".
Nun ich liege sicherlich nicht den ganzen Tag auf der Lauer! Ganz im Gegenteil läuft meine Vito seit geraumer Zeit einfach unbemerkt im Hintergrund (und so soll es ja auch sein).
Wenn dann aber wie in diesem Jahr die Vito Hitzefrei macht schaut man mal wieder etwas genauer hin. In diesem Jahrhundert?-Sommer wollte meine Vito an 8 Tagen Mittags kein WW mehr produzieren. Danach hatte ich keinen Bock mehr und habe einfach mal die mittägliche WW-Bereitung abgestellt.
Am einfachsten gelingt dies, wenn man WW-Temp2 einen kleinen Wert (bspw. 35 Grad) zuweist und diesen der Freigabe in den Mittagsstunden zuweist - so kann man jederzeit und einfach wieder umschalten.

Im Ergebnis habe ich keinen Unterschied gemerkt. Auch wenn ich im Sommer abends bei einer WW-Temperatur von 40-42 Grad  im Speicher duschen konnte, war das absolut ausreichen.
Ob die Einstellung auch im Winter bestand hat, werden wir wohl noch sehen, aber ab jetzt wird zumindest im Sommer nur noch 1x erwärmt!

Und was sagt der Verbrauch?

Eigentlich war ich der Meinung, dass 2x/Tag kurz so ungefähr 1x/Tag lang entsprechen würden (also bezogen auf die Zeit der Warmwassererzeugung). Aber weit gefehlt. Der Verbrauch ist tatsächlich um 25-35% zurückgegangen. Okay - im Sommer sind das keine großen Sprünge. Für den Zeitraum Juni-September 2014 waren das rund 265KwH.
Somit würden sich gutmütige 80KwH oder 15Euro einsparen lassen.

Also wie immer - das muss jeder selbst entscheiden, bei mir ist es einfach die Antwort auf das Hitzefrei und für Morgen-Duscher eben kein Komfort-Verlust. Selbst meine Frau hat das bisher noch nicht gemerkt :-)!




ALLER ANFANG IST SCHWER