Ein Thema, dass mich seit dem ersten Tagen beschäftigt, ist die immer wieder (meiner Meinung nach an wärmeren, windigen Tagen) erscheinende Meldung

„07 Meldung EEV - Kältekreisreglung - Meldung in der Diagnose Wärmepumpenmodul beachten“
















Einhergehend mit dieser Meldung unterbricht die Vitocal die WW-Bereitung, wartet 5 Minuten und danach läuft diese durch.
Das Thema geschieht zu jeder Tag und Nachtzeit, tritt jedoch verstärkt im Sommer zur Mittagszeit auf.
Die Abschaltung erfolgt immer, in den ersten paar Minuten des LWP-Lauf und, VL und RL haben hierbei noch nicht einmal 40 Grad, sodass mir bisher kein Erklärungsversuch seitens der Fachleute bisher plausibel erschien.
Diese Meldung war in den Anfängen im Sommer nahezu tgl. vorhanden. Nach inzwischen 3 Viessmann-Besuchen (zu diesem Thema), hat sich die Meldung auf ca. 0-3x / Monat reduziert.

2012
Aktueller Stand ist, dass mir Viessmann mitgeteilt hat, dass es sich nur um eine „Meldung“ handelt, die gelegentlich erscheinen darf und somit muss ich wohl mit dem Thema leben.

Interessanterweise wird zu diesem Meldungscode auf einen Fehlerspeicher verwiesen, der jedoch kurz nach dem Erscheinen der Meldung gelöscht wird. So habe ich nur einmal zufällig hier eine 401 stehen sehen – nun ja auch das hat mir und dem Support aber auch nicht weiter geholfen.

Einen weiteren Einblick hierzu findet ihr auch unter Haustechnikdialog / Meldung 07

2013
Am 12.8.2013 war es nun soweit; nachdem meine Anlage in den vergangenen Tagen morgen gar kein warmes Wasser mehr bereit gestellt hatte
(4x in Folge Meldung 07 - und die "Küche blieb kalt" & Neuerdings hatte ich nun auch die Meldung 05 in der Historie), habe ich bei meinen Heizungsbauer meinem Unmut mal so richtig Luft gemacht. Dieser hat einen schnellen Viessmann-Einsatz erwirkt.
Der Disponent versprach mir, dass diesmal einiges getauscht wird und so war es dann auch - Gleich beim 6ten Technikereinsatz zu diesem Problem wurde sowohl in der Steuerung, als auch in der Außeneinheit  insgesamt 5 Platinen getauscht.
Der Techniker war zwar sicher, dass es nur an der Platine in der Außeneinheit liegen sollte, aber "Sicher ist sicher"....

Nunja ich war doch etwas skeptisch, denn man weiß ja nicht welche Fehler man sich dadurch einhandelt.
Der meines Erachtens ziemlich kompetente Techniker stellte noch klar, dass
1. Die Anlage auch im Heizbetrieb modulieren muss (entgegen meine Modulations-Eintrags)
2. Der Fehler 07 auf eine defekte Platine in der Außeneinheit zurückzuführen ist.
und eine solche Häufung an 07 und 05-Meldungen (35 innerhalb von 4 Wochen) nicht normal ist und auch nichts mit einem Softwarefehler zutun hat.

Die Freude über den hoffentlich gefunden Fehler hielt leider nur 5 Tage.

Am 17.8.2013 schlug das Problem (nachdem es mal wieder regnerisch und windig war) mal wieder zu.
Die Viessmann-Hotline hat mich (wie eigentlich immer) an meinen Heizungsbauer verwiesen (das Verstehe noch einer?!? Es scheint bei Viessmann werden nur Einsätze koordiniert und keine Probleme behoben).
Nunja knapp eine Woche später (also am 23.8.) wurden dann die nächsten essentiellen, vielversprechenden Komponenten - diesmal handelte es sich um 2 Temperatur-Sensoren - getauscht. Die Techniker waren wieder einmal höchst zufrieden nun das Problem endlich im  Griff zu haben

… <to be continued>
ALLER ANFANG IST SCHWER
11.09.2012 / 12.08.2013